Filterung:

Vorab ein paar Worte zur Filterung. Da auf dem Markt alle möglichen Filter angeboten werde, habe ich

selber schon fast alles ausprobiert und getestet. Und musste für mich selber feststellen, das mich keine

Variante der Filter überzeugt hat. Entweder zu schnell verstopft, ungenügende Leistung oder sehr

unhandliche und aufwändige Reinigung.  Also musste eine andere Lösung für mich her und so

bin ich auf die Hamburger Matten Filter gestossen. Kurz HMF.

 

Seitdem werden bei mir alle Becken mit solchen HMF-Filtern betrieben.

 

Zum HMF selber,  ich klebe dafür Kabelschächte in meine Becken ,wo dann die

Matte reingeklemmt wird.  Dann kommen bei mir entweder Strömungspumpen

oder sogenannte Luftheber zum Einsatz, welche die Filter "antreiben".

Meiner Meinung nach, die einfachste und effektivste Methode um ein

Becken zu filtern. 

Und der Vorteil an den HMF ist, das ich meine Heizstäbe oder anderes Filtermedium dahinter

verstecken kann. Zum Beispiel Torfplatten, Zeolith, Siporax usw und ich die Filtermedien

ohne Probleme schnell und einfach wechseln kann. Ohne erst einen Filter auseinander

nehmen zu müssen. Ein weiterer Vorteil ist, finde ich, die sehr hohe

Standzeit und einfache Reinigung. Beim Wasserwechsel, die Matte kurz absaugen und fertig.

Natürlich hat so ein Filter auch "Nachteile" er nimmt im Becken ein bisschen Platz weg und

ist optisch vll nicht ganz so schön anzusehen. Aber man kann die Matte natürlich mit

etwas Geschick "verstecken" oder "wegdekorieren", auch Matten die mit Moos

zugewachsen sind habe ich schon gesehen. Nicht zu vergessen, seit ich über die HMF

filtere habe ich immer klares Wasser und keine Schwebeteilchen mehr im Becken.

 

Der HMF ist für meine Zwecke also absolut die richtige Wahl was das Filtern meiner Becken angeht.